–Anzeige–

Mikrobiotikum bei Colitis ulcerosa: Mit Innovall® CU den Darm unterstützen

Eine funktionierende Schleimhautbarriere besteht aus der Darmwand und einer aufgelagerten Mukusschicht (Schleimschicht). Sie beherbergt nützliche Darmbakterien, die zum Erhalt des Schleims (Mukus) beitragen und die Darmwand stärken. Bei Betroffenen mit Colitis ulcerosa kann die Beobachtung gemacht werden, dass die schützende Schleimschicht deutlich dünner ist und Defekte aufweist. So können Bakterien nicht nur direkt an die Darmwand gelangen, sondern auch durch die ungeschützte Darmwand dringen und durch Aktivierung des Immunsystems eine Entzündungsreaktion auslösen. Neben der medikamentösen Therapie bieten sich Mikrobiotika wie Innovall® CU an, um die Schleimproduktion mit nützlichen Bakterien anzuregen und so die schützende Mukusschicht zu stärken.

Was sind Mikrobiotika und wie wirken sie?

Packshot Innovall CU

Mikrobiotika sind spezielle Kombinationen aus natürlich im menschlichen Darm vorkommenden, vermehrungsfähigen Bakterienstämmen. Sie können beispielsweise in Form von Kapseln, Tabletten oder als Lösung eingenommen werden und haben gesundheitsfördernde Eigenschaften. Sie wirken unmittelbar im Darm und auf allen drei Stufen der Darmbarriere: Dazu zählen die Mikrobiota (Darmflora), die Darmschleimhaut und das Darm-assoziierte Immunsystem, der größte Bereich unseres Immunsystems. Dort befinden sich 80 Prozent aller Immunzellen, die Abwehrstoffe gegen Krankheitserreger bilden.

Die zugeführten Bakterien können dem Darm von Patienten mit Colitis ulcerosa auf folgende Weise helfen:

  • unterstützen die Darmbarriere und Immunabwehr
  • hemmen die Ausbreitung krankheitsfördernder Bakterien im Darm
  • produzieren antimikrobielle Substanzen, die gegen schädliche Mikroorganismen vorgehen
  • konkurrieren mit krankmachenden Keimen um Nährstoffe
  • verbessern die Stuhlfrequenz und Stuhlkonsistenz, sodass Schmerzen nachlassen

Bei einer Darmentzündung auf die Darmflora einzuwirken, ist insbesondere für Patienten mit Colitis ulcerosa nützlich: Im Vergleich zu Gesunden ist die Bakterienbesiedlung bei dieser Form der Darmentzündung deutlich verändert. Die ungünstige Zusammensetzung der Bakterienflora kann eine mögliche Ursache für den Ausbruch oder das Fortschreiten der Erkrankung darstellen.

Ziel bei der Therapie von Colitis ulcerosa: Beschwerdefreie Zeit schneller erreichen und aufrechterhalten

Betroffene von Colitis ulcerosa leiden an häufig auftretenden, oft blutig-schleimigen Durchfällen, die mit ständigem Stuhldrang verbunden sind. Aber auch Bauchschmerzen im linken Unterbauch, Fieber und allgemeine körperliche Schwäche kommen häufig vor. Typischerweise verläuft die Entzündung in Schüben, sodass sich beschwerdefreie Zeiten mit aktiven Krankheitsphasen abwechseln. Wie lange diese symptomfreien Zeiten andauern, ist von Patient zu Patient verschieden, das können Wochen, Monate oder sogar Jahre sein. Ziel ist es daher, den beschwerdefreien Zeitraum, der auch als Remission bezeichnet wird, schnell zu erreichen und möglichst lange aufrechtzuerhalten. Hier kann Innovall® CU in Kombination mit der Basistherapie unterstützend wirken. Mehrere klinische Studien mit Colitis ulcerosa-Patienten haben gezeigt, dass die Symptome durch Innovall® CU stärker reduziert werden können, die symptomfreie Zeit schneller sowie effektiver erreicht wird und die Patienten zudem länger beschwerdefrei sind.1,2,3

Innovall® CU auf einen Blick

  • acht Bakterienstämme
  • mindestens 450 Milliarden vermehrungsfähige Keime pro Portionsbeutel
  • Überlebensfähigkeit im Verdauungstrakt durch Magen- und Gallensaftresistenz
  • hohe Vermehrungsfähigkeit im Darm
  • gesicherte Stabilität und Haltbarkeit
  • Wirksamkeitsnachweis in 60 klinischen Studien und in über 180 wissenschaftlichen Publikationen

Innovall® CU zeichnet sich durch die hohe Gesamtzahl von mindestens 450 Milliarden vermehrungsfähigen Bakterien pro Portionsbeutel aus. Die enthaltenen acht Bakterienstämme sind aufgrund ihrer individuellen sowie spezifischen Eigenschaften ausgewählt und miteinander kombiniert worden. Die zugeführten Bakterien fördern die Gesundheit, da sie im Darm die Immunantwort günstig beeinflussen, die Barrierefunktion durch Stabilisierung der Darmwand verbessern und die Produktion der schützenden Mukusschicht auf der Darmschleimhaut anregen können.

Anwendung und Dosierung von Innovall® CU

Die Anwendung von Innovall® CU ist denkbar einfach. Ein oder mehrere Portionsbeutel werden in Lebensmittel (zum Beispiel Joghurt) oder ein kaltes Getränk (ohne Kohlensäure) eingerührt und dann eingenommen. Erwachsene können bis zu acht Portionsbeutel täglich zu sich nehmen. Verwenden Sie zum Anrühren keine heißen Getränke, da dies den enthaltenen Bakterien schadet. Die Einnahme von Innovall® CU kann auf einmal oder wahlweise aufgeteilt in mehrere Portionen über den Tag verteilt erfolgen.

Mehr zu Innovall® CU >>

Besondere Hinweise:
Innovall® CU ist eine ergänzende bilanzierte Diät zur diätetischen Behandlung von Colitis ulcerosa für Erwachsene und Kinder ab vier Jahren. In den ersten Tagen der Behandlung können Blähungen entstehen, die üblicherweise nach drei bis vier Tagen nachlassen. Hierbei handelt es sich um Anpassungsvorgänge der Mikroflora. Sollte dieser Zustand fortbestehen, ist eine Reduzierung der Dosis für ein paar Tage möglich. Bei zeitgleicher Einnahme von Antibiotika lautet die Empfehlung, Innovall® CU mit drei Stunden Abstand entweder davor oder danach einzunehmen.

1 Tursi et al. Med Sci Monit. 2004;10(11):PI126-31.
2 Tursi et al. Am J Gastroenterol. 2010;105(10):2218-27.
3 Miele et al. Am J Gastroenterol. 2009;104(2):437-43.